Die besten Boutiquehotels in Amsterdam

Alle Hotels in Amsterdam ansehen

Nach der Überprüfung tausender von Hotels auf der ganzen Welt weiß Oyster, worauf es Reisenden bei der Hotelsuche ankommt und welche die besten der besten sind. Wir haben alle Aspekte der Bewerber miteinander verglichen, von den Zimmern über die Pools bis hin zu den Restaurants. Ganz besonders lieben wir Luxusanwesen, welche hochwertige Besonderheiten anbieten, während sie ihren einzigartigen Charme nicht aufgeben. Falls Sie also einen Ausflug nach Amsterdam planen und in den besten Boutique-Hotels übernachten möchten, welche die Stadt zu bieten hat, dann sind Sie hier genau richtig. Schauen Sie sich unsere Top-Auswahl an und beginnen Sie mit der Planung Ihres Urlaubs!

  1. Dieses historische Hotel in einem Gebäude mit einer langen mit der Schifffahrt verknüpften Geschichte ist ein gehobenes Haus mit Grachtenblick im Stadtzentrum. Außerdem hat es ein voll ausgestattetes Spa, einen Innenpool und hochwertige (und hochpreisige) Gastronomieangebote zu bieten. Die großen Zimmer mit hohen Decken sind zum größten Teil modern gestaltet, aber haben auch Elemente, die die Vergangenheit des Bauwerks in Erinnerung rufen sollen (besonders die Suiten). Die kostenlose Minibar ist ein tolles Extra. Die Lage oberhalb des alten Stadtzentrums, von wo der Bahnhof Amsterdam Centraal zu Fuß erreichbar ist, ist unschlagbar. Reisenden, die Orte zu schätzen wissen, wo Geschichte, Architektur und Luxus zusammenkommen, wird es hier gefallen. Es handelt sich auch um das einzige Luxushotel in der Stadt, dessen Mutterunternehmen in Amsterdam ansässig ist. Holländischer geht’s nicht. 

  2. Mit dem Conservatorium Hotel mit 129 Zimmern im Amsterdamer Museumsviertel sind Sie um eine echte Fünf-Perlen-Erfahrung reicher. Es ist in einem 100 Jahre alten, ehemaligen Bankgebäude untergebracht, dessen Struktur mit dem warmen, modernen Design des Hotels eine harmonische Einheit bildet. Die beeindruckende Atrium-Lobby zum Beispiel ist in industriellem Chic mit Holz, Stein und Glas errichtet. Die in neutralen Erdfarbtönen gehaltenen Zimmer wurden mit viel Liebe zum Detail gestaltet: Es gibt Steckdosen und Leselampen am Bett sowie eine Hightech-Steuerung für Beleuchtung und Vorhänge. Einige Zimmer bieten ein Duplex-Layout und freiliegende Holzbalken. Die Badezimmer sind wunderschön, mit Regenduschen sowie Steinfliesen, Spiegeln mit integrierten LCD-Fernsehern und Mikrofaser-Handtüchern aus Baumwolle. Das große, moderne Fitnesscenter, ein stilvoller Innenpool und das schöne Spa, alle im Keller gelegen, sind Highlights. Es ist die erste Wahl für Luxus-Urlauber, die statt einer zentralen Lage lieber zusätzlichen Raum und Ruhe haben möchten.

  3. Das Hotel Canal House ist ein kleines Luxushotel mit 23 Zimmern, das sich neben einem Kanal in Amsterdams Grachtenviertel erhebt. Die schöne Backsteinfassade macht einen traditionellen Eindruck, doch das Innere ist auffällig und modern gestaltet. Die mondänen Zimmer gehören auf jeden Fall zu den luxuriösesten in Amsterdam und wurden mit prächtigen violetten Stoffen und dunklem Holz geschmückt. Mancher Reisende stört sich möglicherweise an der offenen Gestaltung einiger Zimmertypen, auch wenn Teile des Badezimmers geschlossen sind. Die Badezimmer verfügen durchgehend über eindrucksvolle Fliesen und moderne Waschbecken; in vielen Bädern gibt es Wannen und begehbare Duschen mit Tellerkopfbrausen. Im Great Room, einer vornehmen Lounge mit Essbereich, haben die Gäste Zugriff auf Bücher und Spiele, und das Hotel liegt nur wenige Minuten von Kanaltouren, Shoppingmöglichkeiten und regionalen Speiselokalen entfernt.

  4. Am Boutique B&B Kamer01 ist wenig auszusetzen. Sie wohnen hier in einem wunderschön renovierten Amsterdamer Stadthaus aus dem 16. Jahrhundert im Herzen des Grachtengürtels. Morgens werden Sie mit einem 5-Gänge-Champagnerfrühstück verwöhnt und genießen die Aussicht auf die malerische Umgebung; es erstaunt nicht, dass der Grachtengürtel zum Welterbe der UNESCO gehört. Die drei Zimmer sind luxuriös eingerichtet und erwarten Sie mit einer DVD-Bibliothek und einem iMac. Im Bad, das ein Designer-WC bietet, liegen luxuriöse Pflegeprodukte von Korres für Sie bereit. Für einen ähnlichen Preis können Sie zwar auch in einem Luxushotel mit weit mehr Einrichtungen wohnen, beispielsweise im nahen Hotel Pulitzer, aber mancher bevorzugt in diesem Boutique-Hotel die Gemütlichkeit und die Liebe zum Detail.

  5. Das Heemskerk Suites ist eine Unterkunft der oberen Mittelklasse, die eher an eine Wohnanlage als an ein Hotel erinnert. Die vier eigenständigen Apartments bieten eine komplett ausgestattete Küche, ein geräumiges Wohnzimmer und ein hübsches Bad mit zeitgemäßen Armaturen. Klimaanlage, Frühstück oder Aufzug sind nicht verfügbar. Die Lage ist ideal: Sie wohnen nur sechs Gehminuten vom Van-Gogh-Museum und acht Gehminuten vom üppig grünen Vondelpark entfernt. Bei der Ankunft stehen im Kühlschrank kostenfreier Sekt und Saft für Sie bereit, außerdem erwartet Sie eine Auswahl an süßen und salzigen Snacks der Niederlande, einschließlich der Klassiker, der Stroopwafels. Da die Rezeption nicht durchgehend besetzt ist, sollten die Ankunftszeiten der Gäste mit dem Hausinhaber abgesprochen werden. 

  6. Dieses gemütliche Bed & Breakfast der Mittelklasse innerhalb des Grachtengürtels befindet sich nur acht Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Das Anne-Frank-Haus erreichen Sie nach einem 13-minütigen Spaziergang. Auch von den malerischen Cafés und Boutiquen im Stadtteil Jordaan trennen Sie nur wenige Blocks. Reizvoll ist der Kontrast zwischen dem Äußeren des traditionellen Amsterdamer Gebäudes und seinem Interieur, das explizit asiatisch ist: Überall finden Sie Fächer, Holzglocken und Buddha-Statuen. Die Zimmer sind im Verhältnis zum Preis geräumig und erwarten Sie mit Details im Stil der Grachten wie Holzbalken an den Decken oder einer Veranda im Innenhof. Beachten Sie jedoch, dass es keinen Aufzug gibt und die Bäder nur mit einer Dusche ausgestattet sind.

  7. Das Dylan ist ein stilvolles Boutique-Hotel der Oberklasse und liegt zentral im Grachtengürtel. Die 41 Zimmer gibt es in sechs verschiedenen Ausführungen, von Lofts mit Kathedralendecken bis hin zu asiatisch inspirierten Räumen ganz in Weiß. Alle Zimmer sind mit Highend-Einrichtungen ausgestattet, darunter Bose-Soundsysteme, gefüllte Minibars und Hygieneartikel von Zenology. Eine gemütliche Lounge, zwei Bars und ein herrlicher Innenhof mit Wärmelampen sind an sich schon Magneten, doch das echte Highlight hier ist das Restaurant Vinkeles mit Michelin-Stern, das in einem exklusiven Raum mit nur wenigen Tischen die zeitgenössische französische Küche serviert. Zwar sind einige Zimmer recht klein und die Preise das ganze Jahr über hoch, doch dafür bietet das Hotel kostenloses WLAN und in manchen Zimmer einen wunderschönen Ausblick auf die Kanäle.

  8. Dieses romantische Boutique-Hotel in der Nähe des Anne-Frank-Hauses ist historisch von Bedeutung: Es wurde einst im Zweiten Weltkrieg als Unterschlupf benutzt. Heute gibt es 38 Zimmer und Suiten, die von einer kleineren Standardgröße bis hin zu größeren, luxuriösen Varianten mit Whirlpool und Blick auf den Garten oder den Kanal reichen. Für besondere Anlässe können Sie eine der Deluxe-Suiten, eine der Brautsuiten oder das Garden Cottage buchen; alle diese Unterkünfte verfügen über einen Whirlpool für zwei Personen. Obwohl jedes Zimmer einzigartig ist, sind sie alle im gleichen eleganten Toren-Stil ausgestattet, in dem satte Farben mit Kronleuchtern und Deckengemälden vereint sind. Manche haben ihre eigene Terrasse – schön für sommerabendliche Cocktails. Für alle anderen gibt es vor Ort eine gemütliche Bar. Zudem ist das Hotel mit dem Christophe verbunden – einem hervorragenden Restaurant um die Ecke, das direkt an die Gästezimmer liefert.

  9. Die schöne Backsteinfront des Ambassade Hotels ist so einladend wie seine Lage an einer Gracht im malerischen und günstig gelegenen Canal-Ring-Viertel. Das Hotel ist geschmackvoll und sauber mit klassischem Louis XV/XVI-Dekor, aber kein Bereich gleicht dem anderen in Gestaltung oder Aussehen. In der edel gestalteten Lobby gibt es einen Schuhputzautomaten und gegen unfreundliches Wetter eine Sammlung von Regenschirmen. Die reichhaltig ausgestatteten Zimmer mit ihren raffinierten Spiegeln und geschnitzten Möbeln bieten eine schöne Aussicht auf die Gracht und die Straße mit ihrem Kopfsteinpflaster. Alle Zimmer sind verschieden, und einige bezaubernde Suiten haben Gewölbedecken mit sichtbaren Balken. Das 58-Zimmer-Hotel bietet mehrere Annehmlichkeiten, darunter ein Koan Float (Schweben in Salzwasser in reizfreien Kapseln) und Massagemöglichkeiten. Der Frühstücksraum ist mit moderner Kunst elegant gestaltet, und die schönen Tische sind mit hellgelben Calla-Lilien geschmückt. Die Gäste haben Zugang zu einer gemütlichen Bibliothek und zu einem Computerraum, und Geschäftsreisende können den Konferenzraum benutzen, obwohl er sich in einem anderen Gebäude befindet.

  10. Das 122 Zimmer große Boutique-Hotel Andaz Amsterdam Prinsengracht ist ein hippes, luxuriöses „Kunsthotel“, entworfen vom niederländischen Art Director Marcel Wanders. Es liegt in einer ruhigen Gegend zwischen den malerischen Kanälen Prinsengracht und Keizersgracht und besticht in seinem Inneren durch sein Design und das Architekturkonzept mit niederländischer Geschichte und Kultur. Gäste werden hier nicht übervorteilt, stattdessen gibt es kostenlose Happy-Hour- und Minibar-Angebote in beeindruckend moderner Umgebung. Nehmen Sie dann noch das Gourmetrestaurant Bluespoon dazu und das Andaz Amsterdam ist ein Ziel für sich.

  11. Das 10-stöckige WestCord Fashion Hotel Amsterdam macht seinem Namen mit stilvoller Innenausstattung und von Mode inspirierten Akzenten alle Ehre. Die Gästezimmer verfügen über bequeme Betten, kostenloses WLAN und Flachbildfernseher. Anders als viele Amsterdamer Hotels hat das WestCord einen Swimmingpool, der im Inneren gelegen ist und über eine Bahn von 14 Metern verfügt (wobei diese etwas schmal ist). Die ausgezeichnete Palette von Einrichtungen umfasst auch ein Fitnesscenter, ein Spa und eine Skyy Bar mit schönem Blick über Amsterdam vom 10. Stock aus. Die Lage des Hotels am Südende des Rembrandtparks ist mit rund drei Kilometern Entfernung vom Rijksmuseum nicht ideal für Touristen, aber die Preise sind erschwinglicher als die vergleichbar eingestufter Hotels im Zentrum von Amsterdam.

  12. Das Hotel Notting Hill soll ein Stückchen London in Amsterdam sein - von seinem unaufdringlichen und modernen Design bis hin zur Aussicht aufs Grüne - und es rundet diesen Coup mit seinem Restaurant „Brasserie Londen“ ab, welches richtigen englischen Afternoon-Tea serviert. Zimmer verfügen über schicke, schwarz-weiße Einrichtung und exklusive Besonderheiten, auch wenn die Grundrisse etwas klein geraten sind und im Keller und im Dachgeschoss die Aussicht fehlt. In wärmeren Monaten hilft die Kulisse an den Kanalterrassen des Hotels, diese Eigenheit der Zimmer auszugleichen. Die Lage ist gut für Touristen, die das Zentrum und die Grachten von Amsterdam kennenlernen möchten, ohne in den wuseligsten und überfülltesten Teilen der Stadt zu übernachten, doch das Hotel könnte eher etwas für Geschäftsreisende auf der Suche nach einer komfortablen Bleibe mit Fitnessraum in der Nähe des südlichen Geschäftsdistrikts sein.

  13. Das Hotel V Nesplein ist ein gehobenes Boutiquehotel im modernen Stil aus der Mitte des letzten Jahrhunderts und liegt in einer pittoresken Wohnstraße in Amsterdams Theaterbezirk. Sein Restaurant und seine Bar sind beliebt bei Einheimischen und tragen zu der lebhaften, authentischen Amsterdam-Atmosphäre bei, die dieses familienbetriebene Hotel erfüllt. Es ist ein idealer Ort für Paare, die das Stadtzentrum zu Fuß erkunden wollen, da es sich in Laufnähe zu den meisten Hauptattraktionen befindet, aber es verfügt nicht über eigene Parkmöglichkeiten und der starke Verkehr in der Gegend kann erdrückend sein. Die Zimmer im Loftstil sind hip und luxuriös im industriellen Stil eingerichtet, was sie bei jüngeren Gästen beliebter macht; die nach hinten gelegenen Zimmer sind die einzigen, die garantiert ruhig sind. Das Hotel V Frederiksplein, ein Schwesterunternehmen, das eher der Mittelklasse angehört, ist etwas weiter vom Stadtzentrum entfernt, aber fast genauso stilvoll, und es hat kostenloses Frühstück.

  14. Das Fita, ein gemütliches Hotel mit 15 Zimmern in einem vierstöckigen Gebäude, begrüßt Sie in idealer Lage nur einen Block vom Stedelijk und dem Van-Gogh-Museum sowie zwei Blocks vom Rijksmuseum entfernt. Die Zimmer sind schlicht, aber durchdacht gestaltet und erwarten Sie mit kostenfreiem WLAN und einem Flachbildfernseher. Das Fita bietet ein großzügiges kostenfreies Frühstück, zu dem unter anderem holländische Pfannkuchen gehören, hat aber nicht so viele Einrichtungen wie andere, nahegelegene Hotels, das Marriott zum Beispiel. Die Unterkunft ist eine gute Wahl für Reisende, die sich eine schlichte und erschwingliche Unterkunft mit guter Anbindung an die Museen und die nur einen Block entfernte Straßenbahn wünschen.

Markieren Sie uns auf Facebook mit „Gefällt mir“! Wir versüßen Ihren Tag mit tollen Bildern