Die besten Luxushotels in London für jeden Stil

Von den großen alten Damen mit ihren berühmten Postleitzahlen und Aussichten auf die Parks bis hin zu den historischen Ikonen mit ihren eigenen Cocktails --Londons Luxushotels ziehen die betuchte Gesellschaft schon seit der Ära Viktorias an. Heutzutage gibt es Luxusstile für jeden Geschmack, ob nun entspannte Üppigkeit, klassische Opulenz oder modernen Schick. Und ja, es gibt sogar Hotels mit dem königlichen Gütestempel, so dass Sie mit dem guten Gewissen eindösen können, dass Will und Kate das gutheißen. Unten sehen Sie unsere Liste der besten Luxushotels in London für verschiedene gehobene Geschmäcker.

Klassischer Luxus: The Savoy

-

The Savoy ist der Standard, an dem sich alle anderen Luxushotels messen sollten. Das opulente Hotel, welches mit einem Mix aus Jugendstil und dem für die Zeit Edward VII. typischen Dekor aufwartet, zieht schon seit seiner Eröffnung 1889 bekannte und wichtige Persönlichkeiten an. Die hervorragenden Restaurants und Bars -- darunter die berühmte American Bar, die schon Marilyn Monroe gern besuchte -- sind für sich allein bereits eine Reise wert. Die Zimmer sind eine grandiose, elegante Angelegenheit, die sich durch dezenten Luxus auszeichnet. Marmorfliesen, Murano-Kronleuchter und Möbel im Antikstil stehen dort drin. Manche blicken auf die Themse. Nebenbei: Die kurze Auffahrt des Savoy ist die einzigen Straße im Land, auf der die Autos rechts fahren, wenn sie das Grand Hotel erreichen und verlassen. 

Casinoluxus: The May Fair Hotel

-

Obgleich es in London nicht viele Casinohotels gibt, finden alle, die den Komfort von Glücksspieltischen im selben Haus wie das Bett suchen, ihr Glück im May Fair Hotel. In zentraler Lage im Herzen von Mayfair gelegen, zieht dieses renommierte Hotel Berühmtheiten an. Dies ist zum Teil auch den hochkarätig besetzten Filmvorführungen in seinem Privatkino zu verdanken. Mit einem Luxus, der ohne den in vergleichbaren Hotels der Gegend innewohnenden steifen Pomp auskommt, verströmt das May Fair eine sinnliche, entspannte Atmosphäre. Das Palm Beach Casino befindet sich im ehemaligen großen Ballsaal des Hotels. Es ist rund um die Uhr geöffnet und verfügt über einen der größten Spielsäle in London mit allen Spielen, von Blackjack bis hin zu Punto Banco. 

Entspannter Luxus: Mondrian London at Sea Containers

-

Das Mondrian London at Sea Containers ist ein Hotel mit Designfokus, wo es den Gästen in der sensationellen Inneneinrichtung gemütlich gemacht wird. Restaurant und die Bar glänzen mit einem Ausblick auf den Fluss, im Kinosaal gibt es am Wochenende Neuerscheinungen zu sehen und das Spa bietet eine Vielzahl an Behandlungen, die die Entspannung der Gäste fördern. Die Zimmergröße variiert, aber alle Zimmer wurden von Tom Dixon eingerichtet und bieten eine raffinierte, moderne Atmosphäre mit schickem Dekor, das elegant und künstlerisch ist. Reduziertes Stimmungslicht füllt die Flure, Bars und Restaurants und erzeugt so eine sexy, intime Gesamtstimmung.

Boutiqueluxus Blakes Hotel

-

Das Blakes Hotel ist ein Boutiquehaus, entworfen von der ehemaligen Schauspielerin Anouska Hempel. Mit seiner Lage in der Wohngegend South Kensington und einem guten Ruf sowohl für seine Opulenz als auch für seine Diskretion zieht das Haus Berühmtheiten und jene Gäste an, die nach einem ruhigen Rückzugsort suchen. Auf ein Wort reduziert, lässt sich die Ästhetik des Hotels als theatralisch beschreiben. Die Lobby ist mit dunklen Wänden, vergoldeten Vogelkäfigen und Bambusstühlen ausgestattet. Es gibt sogar hauseigene Duftkerzen, dank derer ein Zitronenduft durch den Eingangsbereich wabert. Das Dekor der Zimmer ist unterschiedlich, aber zumeist dunkel, prachtvoll und eklektisch. 

Altmodischer Luxus: The Lanesborough

-

Das stattliche Luxusanwesen The Lanesborough sitzt in begehrter und praktischer Lage direkt am Hyde Park und einen Metrostation. Abgesehen vom kostenlosen High-Speed-WLAN, der ausgedehnten hauseigenen digitalen Musikbibliothek sowie den kostenlos abrufbaren Filmen ist das Hotel in seinem tiefsten Innern altmodisch. Es bietet einen rund um die Uhr verfügbaren Butlerservice, eine edle und formelle Gastronomie und einen Nachmittagstee, der die Expertise eines Tee-Sommeliers beinhaltet. Die Innenräume warten mit einem noblen und eleganten Dekor im Regency-Stil auf, der eine aristokratische Stimmung verströmt. Die Zimmer haben Marmorbäder und zu manchen der üppigen Suiten gehören Wohnzimmer, Esszimmer und mehrere Schlafzimmer. 

Moderner Luxus: ME London

-

Historischer Charme ist zweifelsohne ein Thema, welches sich durch die meisten der Luxushotels in London zieht, doch das ME London ist anders. Das direkt am The Strand, unweit von Covent Garden, befindliche Hotel hat ein cooles Design mit einem opulenten, wagemutigen Dekor. Schließlich wurde es vom weltberühmten Architekten Norman Foster entworfen. Die technisch aufwendigen Zimmer verfügen über eine coole und funktionale Lichtsteuerung am Bett sowie luxuriöse Bäder und minimalistische Designnoten. Außerdem bieten sich von einigen der Zimmer und der beliebten Dachbar fantastische Aussichten auf die Skyline. Musik, Licht und Aromen in den öffentlichen Bereichen des Hotels wurden von Aura Team zusammengestellt und heben Luxus auf eine ganz neue Stufe. 

Königlich abgesegneter Luxus: The Goring

-

Das Goring ist ein klassisches englisches Boutique-Hotel mit einem lange zurückreichendem königlichen Stammbaum. Hier übernachtete die Herzogin von Cambridge -- besser bekannt als Prinzessin Kate -- in der Nacht vor ihrer Hochzeit und bei Privatveranstaltungen im Buckingham Palace landen Gäste die mangels Platz nicht im Palast übernachten können, regelmäßig hier. Es ist zudem das einzige Hotel, welches als Hoflieferant für Beherbergungsdienste ausgezeichnet ist. Mit seinen speziell produzierten Seidentapeten, den vergoldeten Decken und der beeindruckenden Architektur aus der Zeit Edward VII. dreht sich im The Goring alles um feine Eleganz. Jedes der 69 Zimmer ist mit handgefertigten Teppichen, marmornen Bädern und Flachbildfernsehern, die im Schreibtisch verborgen werden können, individuell eingerichtet.

Designerluxus: Sanderson London Hotel

-

Hinter der grauen, geschäftlichen Fassade eines denkmalgeschützten Bürogebäudes aus den 1950ern befindet sich das exzentrische Innere des Sanderson Hotel. Ursprünglich von Philippe Starck entworfen und von 2014 vom Designer Tim Andreas aufgefrischt, stellt sich dieses Hotel als ein fantastischer Spielplatz dar, welcher zu gleichen Teilen minimalistisch und extravagant ist. Die Farbpalette der Zimmer ist fast komplett weiß, Lagen hauchzarter Vorhänge teilen verschiedene Bereiche des Zimmers ab (anstelle von Innenwänden) und die Bäder sind luxuriös sowie zum Teil mit separaten bodengleichen Duschen und freistehenden Badewannen ausgestattet. Insgesamt ist dies ein Hotel für alle, die ihren Luxus mit einer lauten Persönlichkeit mögen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Haben Sie uns schon mit „Gefällt mir“ markiert? Wir lieben es, Ihnen zu gefallen.