Die 6 besten Hotels an der Amalfiküste mit Privatstränden

Der Strand am Il San Pietro di Positano.

Wenn Sie ein Hotel entlang der Amalfiküste auswählen, sind zwei Dinge ein Muss: eine Unterkunft an der Klippe mit Meeresblick und ein problemloser Zugang zum Strand. Zum Glück findet man beides relativ einfach. Reisende sollten aber beachten, dass viele Hotels an öffentlichen Stränden liegen, die insbesondere in der Saison häufig überfüllt sind. Ein privater Sandstrand ist wesentlicher idealer – dafür ist aber kein Aufenthalt in einer Luxusanlage erforderlich. Lesen Sie unseren Artikel zu den besten Unterkünften an der Amalfiküste mit privaten Stränden für jedes Budget. 

1. Le Agavi Hotel, Positano

-

Die Gäste gelangen hier mit einer Seilbahn von der ausgedehnten Anlage an einer Klippe zum privaten Kieselstrand – eine Fahrt, die für Instagram wie geschaffen ist. Das Vier-Perlen-Hotel befindet sich gleich außerhalb von Positano und bietet einen beeindruckenden Meeresblick von allen 55 Gästezimmern aus, die sich über fünf Etagen erstrecken und von denen viele einen Balkon besitzen. Es gibt eine abgestufte Terrassenlandschaft mit Kaffeetischen, einschließlich einer Ebene, die sich gerade so oberhalb des Wassers befindet und über einen Freiform-Pool sowie ein Sonnendeck verfügt. Das Hotel hat ein Restaurant direkt am Strand und eine Bar, die Ihnen Ihre Drinks direkt zu Ihrem Sessel liefert. 

2. Hotel Panorama, Maiori

-

Falls Sie nach einer erschwinglichen Unterkunft suchen und ein privater Sandstrand für Sie ein Muss ist, dann ist dieses Hotel genau das Richtige. Die Anlage nimmt Sie mit auf eine Zeitreise in die 1950er (früher war hier eine Zitronenbrennerei, die Limoncello hergestellt hat), und abhängig von Ihrem persönlichen Geschmack ist die Einrichtung eher lustig und retro oder veraltet. Davon abgesehen ist der breite Sandstrand aber ein tolles Extra. Es lassen sich Sonnenschirme und Liegen ausleihen und es gibt einen schönen Ausblick auf die Berge in der Ferne. Das Hotel hat auch einen kleinen, aber angenehmen Pool sowie ein Restaurant und eine Bar mit Blick aufs Meer. 

3. Hotel Pupetto, Positano

-

Das ruhige, romantische Hotel ist eine weitere clevere Wahl für eine Unterkunft mit privatem Strandzugang, die das Budget nicht völlig sprengt. Das Hotel ist in einen Hang gebaut worden und das Dorf Positano erreicht man binnen 15 Minuten auf einem malerischen Fußweg. Farbenfrohe Liegen in Orange und Blau, die man gegen eine geringe Gebühr ausleihen kann, säumen den Kieselstrand. Die zauberhafte Bar Bagni Pupetto mit ihrem Reetdach und den farbenfrohen Lichterketten serviert hier leichte Speisen und Getränke. Es gibt auch ein Restaurant vor Ort mit Meeresblick, das Pizza und lokale Spezialitäten serviert, die von den Gästen in höchsten Tönen gelobt werden.

4. Hotel Olimpico, Salerno

-

Familien mit jungen Kindern werden von diesem Hotel angezogen, das einen privaten Sandstrand auf der gegenüberliegenden Straßenseite besitzt. Es liegt in einer ruhigen Gegend außerhalb des Städtchens Salerno und selbst in der Hochsaison ist die Atmosphäre hier entspannt und relativ friedlich. Es gibt jede Menge Sonnenschirme und Liegen sowohl am Strand als auch am großen Pool, welcher über einen Schwimmbereich für Kinder und einen kleinen Spielplatz auf einem grasbedeckten Streifen verfügt. Das Hotel hat auch eine Bar und ein zwangloses Freiluft-Restaurant, das Pizza und traditionelle kampanische Gerichte serviert, die mit Zutaten aus der Region zubereitet werden. 

5. Excelsior Grand Hotel, Amalfi

-

Das Highlight dieses auf einem Hügel gelegenen Drei-Perlen-Hotels ist der private, großzügig bemessene Strand, der mit Liegen und farbenfrohen blau-gelben Sonnenschirmen gesäumt ist. Es gibt eine belebte, aber nicht chaotische Atmosphäre, und das, obwohl die Anlage bei Familien beliebt ist. Alle Gästezimmer des Hauses verfügen über Balkone mit einem fantastischen Meeresblick und es gibt zwei Restaurants vor Ort sowie eine coole Bar in einer Höhle. 

6. Il San Pietro di Positano, Positano

-

Dieses Relais & Chateaux-Hotel verfügt über einen Fahrstuhl, der Sie schnell von der Klippe runter zum Strand bringt. Unten führt Sie ein Felstunnel zu einer Höhle, die sich zum abgeschiedenen Privatstrand des Hotels öffnet. Es gibt nur einen kleinen Abschnitt mit felsigem Sand, auf dem sich Surfbretter und Kajaks säumen. Sonnenanbeter können es sich aber auf einer der orangen Liegen gemütlich machen, die sich auf einem kleinen Vorsprung befinden. Seitlich befindet sich ein reetgedecktes Restaurant mit Bar, das in zwangloser Atmosphäre Essen und Getränke anbietet. Die Lage ist exklusiv, aber nicht übermäßig luxuriös und ideal für alle, die eine intime Unterkunft wünschen. Zu den weiteren Highlights zählen ein Spa, ein Michelin-Sternerestaurant sowie eine Yacht, die man halb- und ganztags mieten kann. 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: