10 der besten Dinge, die man in San Francisco unternehmen kann

Golden Gate Bridge, San Francisco/Oyster

Für eine Stadt mit einer Fläche von weniger als 130 km² gibt es in San Francisco im wahrsten Sinne des Wortes hunderte, wenn nicht tausende Dinge zu sehen und zu tun. Bei einer einfachen Onlinesuche findet man die beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt -- Orte wie die Golden Gate Bridge, Lombard Street oder Ghiradelli Square -- die alle einen Besuch wert sind, aber wo man sich auch lang anstellen muss oder von Menschenmassen umgeben ist. Wir haben auch einige dieser Attraktionen aufgelistet, aber wir möchten Ihnen zusätzliche Optionen abseits dieser ausgetretenen Pfade aufzeigen. Lesen Sie weiter, um mehr über unsere Lieblingsaktivitäten und Erlebnisse in San Francisco zu erfahren -- ein paar davon kennen Sie vielleicht noch nicht.

1. Entdecken Sie, was sich im Golden Gate Park befindet.

Harvey Barrison/Flickr

Keine Reise nach San Francisco wäre ohne eine Erkundungstour im Golden Gate Park komplett. Dort können Sie Tennis spielen, ein Boot leihen oder durch den westlichen Teil zum Buffalo Paddock spazieren, wo wilde Bisons zu sehen sind. Besuchen Sie auch unbedingt den San Francisco Botanical Garden (der ebenfalls im Park zu finden ist), wo 8.500 verschiedene Pflanzenarten aus aller Welt zu bestaunen sind. 

Empfehlung für ein Luxushotel in der Nähe:

2. Tauchen Sie im Musée Mécanique in die Mechanik ein.

Kārlis Dambrāns/Flickr

Um einen Einblick in das Leben um die Jahrhundertwende zu erhalten, gehen Sie ins Mechanical Museum, wo die weltweit größte Sammlung mechanischer Musikinstrumente und Spielautomaten in privatem Besitz zu sehen ist. Nach diesem Ausflug in die Vergangenheit machen Sie sich auf den Weg zur nahegelegenen Gold Dust Lounge in Fisherman‘s Wharf und bestellen Sie einen der berühmten Irish Coffees um $5. 

Empfehlung für ein preiswertes Hotel in der Nähe:

3. Besuchen Sie Alcatraz.

Alcatraz Island, San Francisco/Oyster

Es ist nicht umsonst eine der beliebtesten Aktivitäten in San Francisco. Ein Besuch in Alcatraz ist schauderhaft und informativ zugleich und Sie werden fasziniert sein von den Geschichten, die Sie über eines der einst berüchtigtsten Gefängnisse der USA hören werden. Die Touren umfassen eine Audiopräsentation mit Anekdoten von echten Wärtern und Gefangenen, die auf der Insel gearbeitet und gelebt haben. Buchen Sie hier frühzeitig, denn diese Attraktion ist schnell überfüllt. Nächtliche Touren sind besonders cool. Aber tragen Sie auf alle Fälle Turnschuhe! 

4. Sammeln Sie Sanddollars am Ocean Beach.

rulenumberone2/Flickr

Am frühen Morgen sollten Sie sich auf den weg zum Ocean Beach machen und dort einen ausgedehnten Spaziergang entlang der Küste genießen. Wenn Sie Glück haben, finden Sie hier auch den einen oder anderen Sanddollar -- der Strand ist dafür bekannt, dass es einige gibt, vor allem bei Ebbe nach einem ordentlichen Sturm. Wenn Sie keine finden sollten, ärgern Sie sich nicht. Sie sind trotzdem an einem herrlichen Strand, der immer einen großartigen Start in den Tag verspricht. Wie immer sollten Sie beim Schwimmen vorsichtig sein. 

5. Gönnen Sie sich ein köstliches Eis oder Soda.

Wenn es draußen heiß ist und Sie schon den ganzen Tag unterwegs sind, legen Sie einen Zwischenstopp in The Ice Cream Bar ein und gönnen Sie sich tolles Diner-Essen und die besten Eis-Milchshakes mit oder ohne Alkohol im Stadtzentrum. Der Laden ist relativ neu, aber versetzt einen in die alte Zeit zurück -- in die 1930er, als sich das gesellschaftliche Leben in den so genannten Soda Fountains, einer Art Café, abgespielt hat -- und er stellt seine eigenen Sodas in verschiedenen kreativen Geschmacksrichtungen her. 

Empfehlung für ein historisches Hotel in der Nähe:

6. Lesen Sie sich durchs City Lights.

estrelas/Flickr

City Lights, 1953 von Lyriker Lawrence Ferlinghetti und Professor Peter D. Martin gegründet, ist einer der ältesten und renommiertesten unabhängigen Bücherläden des Landes. Er ist vor allem aufgrund seiner Rolle innerhalb der Beat-Poetry-Szene sowie die Veröffentlichung von Allen Ginsberg‘s „Das Geheul“ als Teil der Pocket Poets Series bekannt. Er ist ein literarisches Denkmal und wie die meisten anderen unabhängigen Buchgeschäfte in den USA benötigt er Ihre Unterstützung. Kommen Sie an einem Nachmittag zum Lesen oder Entdecken der umfassenden Lyrik-Abteilung vorbei. 

Empfehlung für ein romantisches Hotel in der Nähe:

7. Finden Sie Ihr Gleichgewicht bei den Sutro-Bädern.

Manik Rathee/Flickr

Im Jahr 1894 ließ ein Entwickler namens Adolph Sutro die erste öffentliche Badeanstalt der Stadt erbauen, einen Ort entlang der Felsen, der der Inbegriff von Glamour und Unterhaltung war -- mit Rutschen, Trapezen, Sprungbrettern und einem hohen Sprungturm. Im Laufe der Jahre ließ die Aufregung darüber jedoch nach. Die Pools, in denen sich einst bis zu 10.000 Menschen gleichzeitig aufhielten, waren zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise nahezu leergefegt und die Bäder warfen keinen Gewinn mehr ab. Heute sind nur noch Überreste aus Beton zu sehen, aber diese sind hervorragend für Fotos und als Aussichtspunkt zu Sonnenuntergang geeignet.

8. Spazieren Sie durch die Clarion Alley und entdecken Sie Graffiti.

Clarion Alley in San Francisco/Oyster

Ja, es ist beliebt und nein, Sie werden dort nicht allein sein. Aber Sie sollten dennoch hingehen! Clarion Alley ist eine örtliche Basisorganisation, die Künstlern und Wandmalern Raum für ihre Werke gibt. Die Gasse befindet sich zwischen Mission und Valencia sowie der 17. und 18. Straße. Die Kunstwerke wechseln ständig, weswegen Sie wahrscheinlich nie etwas zweimal sehen werden. 

9. Zur Happy Hour im Tonga Room.

Tonga Room at The Fairmont San Francisco/Oyster

In puncto Tikibars gibt es wenige, die bekannter und kultiger sind als Tonga Room & Hurricane Bar. In dieser berühmten Bar, die 1945 erbaut wurde, gibt es einen Indoor-Pool, der einem der Gefühl gibt auf einer Insel zu sein. Auf einer Schute innerhalb des Pools treten häufig Bands auf. Der Tonga Room befindet sich im Keller des Fairmont Hotels und man muss mindestens zwei Wochen vorher reservieren, um dort essen zu können. Die besten Chancen in den Genuss dieses Klassikers zu kommen, bestehen zur Happy Hour, zu denen nicht reserviert werden muss. (Diese findet mittwochs bis freitags zwischen 17 und 19 Uhr sowie sonntags von 20 Uhr bis zur Sperrstunde statt.)

10. Besuchen Sie das Disney Museum in Presidio.

Disney Museum, San Francisco/Oyster

Disney-Fans sollten sich das Museum im Viertel Presidio in San Francisco nicht entgehen lassen, wo sie mehr über das Vermächtnis von Walt Disney und dessen Familie erfahren können. Die Ausstellungsstücke sind stark auf den Trickfilmmacher und seine Karriere fokussiert sowie auf die Eröffnung von Disneyland. Dieses Museum ist sehr informativ und richtet sich vor allem an Erwachsene und ältere Kinder, da es hier viel zu Lesen gibt. 

Empfehlung für ein Luxushotel in der Nähe:

Das könnte Sie auch interessieren: