Die schönsten Strände von Bali

Strand am Karma Kandara/Oyster

Goldener Sand, von Palmen gesäumte Küsten, ein wildes Nachtleben und tiefreichende Hindu-Traditionen haben Bali zu einem der beliebtesten Reiseziele des Planeten gemacht. Da sich der Tourismus in Teilen von Bali noch immer beinahe völlig unkontrolliert entwickelt, können einige der beliebtesten Strände leider nicht mehr wirklich als schön bezeichnet werden. Dazu tragen Müll und Probleme mit der Wasserqualität von Kuta bis Seminyak ebenso bei wie bislang unbekannte Buchten, in denen sich Backpacker-Crashpads stapeln. Damit Sie aus Ihrem nächsten Trip möglichst viel herausholen können, haben wir sieben der schönsten Strände von Bali ausfindig gemacht. Einige sind wohlbekannt, einige sind Geheimtipps, und einige sind nur mit etwas Aufwand zu erreichen. Aber wir versprechen Ihnen, dass Sie, sobald Sie einen von ihnen gefunden haben, auf einem wahren Sonnen-High sein werden.

Bias Tugel Beach

Manchmal sind die besten Entdeckungen auch am aufwändigsten zu finden, und während der Bias Tugel Beach nicht der abgelegenste Strand von Bali ist, müssen Sie doch ein wenig Anstrengung investieren, um ihn zu finden. Dieser Ort mit goldfarbenem und schwarzem Sand, blauem Meer und bemerkenswertem Vulkangestein befindet sich nahe des kleinen Dorfs Padangbai. Die Stadt selbst ist ein Knotenpunkt für Backpacker auf der östlichen Seite Balis. Hier legen Fähren nach Lombok und zu den Gili-Inseln ab. Sie hat auch einen eigenen Strand -- und der Blue Lagoon Beach nördlich der Stadt zielt viele ihrer eigenen sonnenhungrigen Besuchern an --, aber wir sind der Ansicht, dass der 15- bis 20-minütige Fußweg zum Bias Tugel den Strand zu einem besonderen Platz machen. Sie werden einige felsige Pfade überwinden und einige Schritte hinabsteigen müssen, also denken Sie daran, wenn Sie in der Stadt losgehen. Für Eintritt und Parken werden außerdem geringe Gebühren erhoben.

Hotelauswahl: Wenn Sie einen guten Zugang zu diesem kleinen Juwel von einem Strand haben möchten, werden Sie in Padangbai unterkommen müssen. Uns gefällt das lockere Bloo Lagoon Village. Es liegt ein wenig nördlich von Padangbais Zentrum, wodurch der Weg zum Bias Tugel etwas länger wird. Als Bonus erreichen Sie dafür aber den Blue Lagoon Beach schneller.

Green Bowl Beach

Wataru Ono/Fllickr

Dieses wunderschöne Stück Sand ist durchgängig einer der am wenigsten überfüllten Strände im südlichen Bali und kann über Hunderte von Stufen entlang einiger Klippen erreicht werden. Der nicht gerade einfache Weg -- und die abgelegene Lage -- bedeuten, dass hier selten mehr als einige wenige Menschen auf einmal zu finden sind. Die Klippen sorgen für eine beeindruckende Kulisse und Schatten, der vor Balis erbarmungsloser Sonne schützt, und das kristallklare Wasser schwemmt gemächlich über den meist makellosen goldfarbenen Sand. Die Gezeiten können hier extrem ausfallen, und Schnorcheln sollte man am besten bei Ebbe. Achten Sie darauf, wann Sie hierher kommen, da bei Flut ein Großteil des Strandes verschwinden kann. In jedem Fall ist das Wasser hier wunderbar sauber und der Strand ist im Allgemeinen frei von Abfällen. Oben auf der Klippe gibt es einige Möglichkeiten, sich eine Kleinigkeit zum Essen zu holen, und es gibt eine geringe Eintrittsgebühr. 

Hotelauswahl: Viele Reisende kommen von Nusa Dua, aber wir empfehlen Ihnen, sich im ultranoblen Banyan Tree Ungasan, Bali einzumieten. Es ist seinen Preis wert, allein schon wegen des Meerblicks, den man vom Infinity Pool oben auf den Klippen aus genießen kann. Aber auch die schönen Zimmer geben keinen Anlass zur Unzufriedenheit. Außerdem ist der Modern-trifft-auf-Traditionell-Stil, der sich durch die gesamte Anlage zieht, tadellos umgesetzt.

Suluban Beach

Ist der Suluban Beach ein Geheimnis? Absolut nicht. Aber verglichen mit den überfüllten Stränden von Kuta und Seminyak wird er um Welten anders wirken. Wir hier bei Oyster.com sind verrückt nach Felsformationen an der Küste. Krabis Karstlandschaft und die Klippen der Algarve werden unsere Strandfantasien noch lange beschäftigen, und Suluban bringt ein bisschen dieser dramatischen Landschaften nach Bali. Beinahe verborgene Sandeckchen sitzen zwischen Kalksteinfelsen und können über tiefe Stufen erreicht werden, durch welche sie verbunden sind. Der Strand liegt in der Nähe des Pura-Uluwatu-Tempels, wodurch er direkt auf dem Rundweg der Touristen landet. Für das Instagram-würdige Bild vom verlassenen Strand werden Sie sich also vielleicht etwas gedulden müssen. Trotzdem ist allein die Kulisse den Weg wert. Bedenken Sie, dass das Schwimmen hier gefährlich sein kann, während Surfer Glück haben.

Hotelauswahl: Nur eine 10-minütige Fahrt nördlich von Pura Uluwatu und dem Suluban Beach findet sich traumhaft auf einer Klippe gelegen das Blue Point Bay Villas & Spa, das einen fantastischen Blick aufs Meer bietet. Die Zimmer sind relativ modern; für eine etwas romantischere Stimmung wählen Sie jedoch eher eine der Villen. 

Nyang Nyang Beach

Während das Schwimmen hier vielleicht zu gefährlich ist, sorgen die Umgebung und die relative Abgeschiedenheit dafür, dass über dieses Stück Sand auf der Insel mit am meisten getuschelt wird. Je nach Jahreszeit könnten Sie den malerischen Nyang Nyang Beach tatsächlich ganz für sich allein haben. Autofahrer könnten das kleine Schild an der Straße übersehen, die sich südöstlich des berühmten Pura-Uluwatu-Tempels befindet. Der Strand erhebt eine kleine Zutrittsgebühr, und es gibt oben auf den Klippen einen Parkplatz, falls Sie sich dazu entscheiden, Ihren Fahrer den Tag über warten zu lassen. Um zur Küste herunterzukommen, wo Sie sowohl goldener Sand als auch große, flache Felsen erwarten, bedarf es schon einer gewissen Anstrengung (besonders auf dem Rückweg nach oben). Ihre Belohnung? Keine Gebäude am Strand und ein herrlich friedliches Ambiente. Wenn es Sie nach einem kalten Bier verlangt, können Sie das vielleicht von einem vorbeikommenden Verkäufer bekommen, oder oben an der Klippe gibt es ein Warung.

Hotelauswahl: Im luxuriösen Bulgari Resort Bali haben Sie zwar einen eigenen, fast privaten Strand, doch es ist auch eines der nobelsten und am nächsten am Nyang Nyang Beach gelegenen Hotels. Wir empfehlen Ihnen, ein Zimmer hier für ein paar Nächte zu buchen, die Ausblicke vom Infinity Pool an den Klippen zu genießen und den nächsten Tag mit der Erkundung des Nyang Nyang und der Beobachtung des Sonnenuntergangs in Uluwatu zuzubringen.

Amed Beach

Jesse Wagstaff/Flickr

Damit Sie auch nicht vergessen, dass Balis Trio hoch aufragender, heiliger Vulkane eigentlich noch immer aktiv ist, werden Sie von Balis Vulkansandstränden an diese Tatsache erinnert. Diese Geologie bringt einige beeindruckende Strände hervor, wie den Amed Beach. Tatsächlich können Sie entlang des Amed Beach Ihr Lager entweder auf Kieselsteinen, goldfarbenem oder schwarzem Sand aufschlagen. Der Grund dafür sind die zahlreichen Eruptionen, die über die Jahrtausende am Mount Agung -- Balis heiligstem Vulkan -- aufgetreten sind. Es ist die Nähe zu diesem Vulkan, die diese Ecke von Bali so besonders macht. Zwar ist es nicht der abgeschiedenste Ort und Sie müssen sich den Sand an vielen Stellen mit Fischerbooten teilen, doch die geschwungenen Buchten mit direktem Blick auf Mount Agung sind der Stoff, aus dem Träume bestehen. 

Ungasan Beach (Karma Beach)

Ungasan Beach am Karma Kandara/Oyster

Privatstrände sind auf Bali zwar ziemlich rar gesät, doch dieser kleine Strandabschnitt ist -- zumindest geografisch betrachtet -- Teil des Karma Kandara auf Balis Halbinsel Nusa Dua. Wenn Sie nicht in der Ferienanlage wohnen, müssen Sie für den Zugang zum Strand und dem Club eine Gebühr zahlen, aber die Kombination aus türkisfarbenem Wasser, goldgelbem Sand, der tosenden Brandung in der Ferne und den dramatischen Klippen verwandelt diesen Ort in eine exklusive Oase.

Balian Beach und Soka Beach

hata/Flickr

Diese zwei Strände nördlich des berühmten Tanah-Lot-Tempels passen nicht ins Bild der goldfarbenen Sandstrände, das viele Reisende vor Augen haben dürften. Dafür sind sie aber weit weniger besucht als die Strände weiter südlich; und sie wirken wie nicht von dieser Welt. Beide Strände bestehen aus schwarzem Sand und haben vor dem Hintergrund der wilden Brandung auf dieser Seite der Insel etwas Dramatisches an sich. Balian eignet sich besser für Reisende, die auf der Jagd nach Wellen sind. Außerdem ist die Infrastruktur besser verglichen mit Soka. Soka Beach ist der ideale Strand zum Sightseeing. Seine felsige Strandkulisse wird an beiden enden von grünen Klippen flankiert. In der Nähe befindet sich ein lokaler Tempel, sodass religiöse Prozessionen am Soka Beach nicht selten beobachtet werden können. Beachten Sie: Die Strände sind eine 10- bis 15-minütige Autofahrt voneinander entfernt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: