Die besten Strände in Spanien

Letztes Jahr war Spanien das am dritthäufigsten besuchte Land der Welt (hinter Frankreich und den USA), mit der enormen Anzahl von 75,3 Mio. Touristen. Und man kann darauf wetten, dass viele dieser Reisenden die Insel wegen Sonne, See und Sand besuchten. Schließlich gibt es hier jede Menge wunderbare Strände, die sich sowohl über die iberische Halbinsel als auch diverse spanische Inseln im Mittelmeer und Atlantik erstrecken. Um Ihnen dabei zu helfen, Ihr Paradies zu finden, haben wir zehn der besten Strände Spaniens zusammengestellt. 

Playa de Ses Illetes, Formentera

Samu/Flickr

Auf der super coolen Baleareninsel Formentera gelegen, kann Playa de Ses Illetes normalerweise nahe der Spitze auf der Liste der besten Strände in Spanien gefunden werden -- und es ist nicht schwer zu sehen warum. Einem schmalen Streifen einer sich von der Nordküste erstreckenden sandigen Landzunge folgend, bietet dieser Strand eine herausragende Kombination von weißem Pulversand, ruhigem türkisfarbenem Wasser und maßvoller Erschließung, was ihn zu einem echten Stück vom Paradies macht. 

Hotelauswahl:

Playa de la Concha, San Sebastian

La Concha Beach/Oyster

In Spaniens Baskenland gelegen, ist der berühmte Playa de la Concha äußerst beeindruckend. Mit einer breiten, von prachtvollen Gebäuden und Mietshäusern gesäumten Promenade im Hintergrund ist er gewiss ein städtischer Strand, aber einer, der durch eine beeindruckende, natürliche Bucht gebildet wird, die sich in der Länge über 1,6 Kilometer ausdehnt. Man kann ein oder zwei bewaldete Hügel besteigen, die den goldenen Sand flankieren, und unerschrockenere Urlauber können sogar zu der kleinen Insel in der Bucht, Santa Clara, schwimmen.

Hotelauswahl:

Playa de la Barrosa, Cadiz

Playa de la Barrosa/Oyster

Dieser acht Kilometer lange Strand ist unter den Spaniern besonders beliebt und hat für jeden etwas zu bieten. Am einen Ende liegt die belebte Promenade, wo man Meeresfrüchte-Tapas essen kann, am anderen Ende findet man eine ruhige Atmosphäre vor Wilddünen und Pinienwald. Dadurch dass er an Spaniens Südwestküste liegt und dem Atlantik ausgesetzt ist, ist es auch ein toller Ort zum Windsurfen. Außerdem gibt es einige Fußpfade auf den Klippen, die spektakuläre Ausblicke bieten.

Hotelauswahl:

Playa de Muro, Mallorca

Playa de Muro/Oyster

Playa de Muro, ein Teil von Mallorcas ausgedehnter Buch von Alcudia, ist nicht nur einer der längsten Strände der Balearen, sondern auch einer der schönsten. Er grenzt im Hintergrund an duftende Kiefernwälder und Wacholderbüsche und der goldene Sand wird vom ruhigen, klaren Wasser umspielt. Obwohl man selten weit von einem Hotel entfernt ist, haben die Grundstücke einen größeren Abstand zum Strand, und es gibt viele Abschnitte, die naturbelassen wirken. Sie befinden sich außerdem in fußläufiger Entfernung vom Naturpark s'Albufera, ein geschütztes Feuchtbiotop und Mekka für Vogelbeobachter. 

Hotelauswahl:

Playa de Sotavento, Fuerteventura

Sotavento Beach/Oyster

Der Playa de Sotavento erstreckt sich über eindrucksvolle 27 Kilometer entlang der südöstlichen Küste von Fuerteventura und bietet Besuchern weichen Sand, warmes Wasser, dessen Temperatur fast immer bei etwa 21 Grad Celsius liegt, und perfekte Kitesurf-Bedingungen. Auch wenn manche Abschnitte beliebt sind und überlaufen sein können, ist es stets möglich, dass Sie Ihren eigenen einsamen Strandabschnitt finden.

Hotelauswahl:

Cala d'Hort, Ibiza

Michela Simoncini/Flickr

Die kleine und malerische Bucht von Cala d'Hort hat sicher etwas Magisches. Er liegt an Ibizas südwestlichster Spitze und eröffnet einen wunderschönen Blick auf die Insel Es Vedra -- ganz zu schweigen von herrlichen Sonnenuntergängen. Der zum Teil aus Sand, zum Teil aus Kieseln bestehende Strand fällt sanft in klares Wasser ab, und die ihn umringenden Felsen tragen zum Gesamtgefühl der Abgeschiedenheit bei. Außerdem werden Besucher die zwei Restaurants, die ausgezeichnete Meeresfrüchte servieren, zu schätzen wissen. 

Hotelauswahl:

Playa de Formentor, Mallorca

Foto mit freundlicher Genehmigung von Leon Beckenham

Dieser abgelegene, von Kiefern gesäumte Strand am Ende einer kurvenreichen Straße an Mallorcaa nordöstlicher Spitze ist einer der entlegeneren, aber trotzdem beliebten Strände der Insel. Mit seinem unwahrscheinlich klaren Wasser ist es sowohl fotogen als auch ruhig und wird oft als Location zum Filmen verwendet. Vergessen Sie auf Ihrer Reise nicht, am Mirador Es Colomer anzuhalten, der von den Klippen aus spektakuläre Ausblicke bietet. 

Hotelauswahl:

Cala Galdana, Menorca

Cala Galdana/Oyster

Die natürliche Schönheit von Cala Galdana mit seinen hohen Kalksteinklippen, einem Halbkreis aus feinem Sand und tollem Wasser ist wirklich großartig. Der Strand ist mit Pinien und Picknicktischen übersät, und obwohl ein großer Teil dieses kleinen Urlaubsortes erschlossen wurde, gibt es noch immer diese lockere und heitere Stimmung, die besonders Familien mit kleinen Kindern anzieht.  

Hotelauswahl:

Cala Boadella, Lloret de Mar

Albert Torelló/Flickr

Cala Boadella liegt ungefähr eine Stunde Fahrt von Barcelona aus die Küste hoch, eine wunderschöne, abgeschiedene Bucht, die von hohen Felsen umgeben ist, die zum gelben Sand hin abfallen. Besucher haben über einen langen Fußweg durch einen Pinienwald Zugang, und die im Allgemeinen geringe Inanspruchnahme bedeutet, dass dieser relativ kleine Strand nie überlaufen wirkt. Denken Sie daran, dass sich die Einrichtungen auf ein Chiringuito (Strandcafé) beschränken, und das der Ort bei FKK-Anhängern beliebt ist. 

Hotelauswahl:

Maspalomas, Gran Canaria

PROGanMed64/Flickr

Maspalomas ist am besten für seine weite, sanft hügelige Landschaft aus vom Wind geformten Dünen bekannt, aber der Strand dort hat auch viel zu bieten. An der Südküste von Gran Canaria bekommt der Strand mit das beste Wetter der Kanarischen Inseln ab. Abschnitte des weichen Sandes wechseln zwischen familienfreundlich und hundertprozentig FKK, und wenn Sie das Sonnenbaden langweilt, können Sie auf einem Kamel reiten und so tun, als wären Sie in der Sahara. 

Hotelauswahl:

Das wird Ihnen auch gefallen: