Die besten Hotelrestaurants in Las Vegas

Alle Hotels in Las Vegas ansehen

Sin City weiß, wie man gut speist, und es gibt keinen Mangel an ausgesuchten Gastronomieeinrichtungen für Feinschmecker die kommen, um ihrer Leidenschaft zu frönen. Aber obwohl es endlose Möglichkeiten für jeden Geldbeutel und Geschmack gibt, stechen einige heraus. Nachdem wir in mehr als 80 Hotels in Las Vegas übernachtet und in den Restaurants gegessen haben, haben wir eine Liste mit den absolut besten Restaurants in Las Vegas herausgebracht.

  1. Der französische Meisterkoch Joel Robuchon leitet das einzige Restaurant in Vegas, das drei von drei begehrten Michelin-Sternen hat. Der Raum ist klassisch und intim, mit begrenzter Anzahl an Tischen, roten Plüschsofas und einem Kristallleuchter an der Decke. Obwohl es ein A-la-carte-Menü und mehrere Wahlmöglichkeiten mit Festpreis, wählen viele Restaurantgäste das 16-Gänge-Degustationsmenü (385 $ pro Person), das alles abdeckt, von Hummer über Kalb, Froschschenkel, Risotto bis hin zu Jakobsmuscheln. Und da dies Vegas ist, wird jedes einfallsreiche Gericht als Kunstwerk serviert.

  2. Als einzige US-Niederlassung eines gleichnamigen französischen Restaurants vereint das Restaurant Guy Savoy nahtlos gastronomische Spitzenleistung mit der für Vegas typischen Zurschaustellung. Die Gäste werden häufig von Guys Sohn Franck begrüßt (er schmeißt hier den Laden) und sind immer geblendet wegen der übertriebenen Wagen, die durch den Raum geschoben werden: jeweils einer für Brot, Champagner, Käse und Nachspeise Das Kronjuwel des Restaurants ist sein Zehn-Gänge-Menü Prestige, das über drei bis vier Stunden hinweg serviert wird und Spezialitäten des Hauses wie Artischocken-Schwarztrüffel-Suppe und Farben des Kaviar enthält -- geschichtete Kaviarvarianten und -zubereitungen, die auf einem Perlmuttlöffel serviert werden.

  3. Sogar echte Picasso-Gemälde hängen an der Wand; der Speisesaal des Picasso ist es vielleicht, der einem Museum der schönen Künste am Vegas Strip am nächsten kommt. Küchenchef Julian Serrano bereitet traditionelle französische Gerichte, die meist in traditioneller Weise serviert werden. Taube, Reh, Foie Gras und pochierte Austern treten alle auf dem Menü auf, das man auf mehrere verschiedene Weisen genießen kann, darunter ein Degustationsmenü mit fünf Gängen für 123 $ oder ein Prix Fixe À-la-carte-Essen mit vier Gängen für 113 $. Der Weinkeller verfügt über 1.500 verschiedene Weine.

  4. Das Genie von Joel Robuchen ist so beeindruckend, dass er zweimal auf unserer Liste gelandet ist. Das französische Wort "L'atelier" bedeutet Atelier, aber lassen Sie sich vom Namen nicht täuschen: Robuchon hat seine Küche, hier meist in Form von kleinen Tellergerichen serviert, zu einer wohlschmeckenden Wissenschaft gemacht. Seine kreativen Gerichte in Verkostungsgröße gehen über die gesamte Palette, von Mahi-Mahi-Carpaccio über gedünstete Eier im Makkaroniring bis zu Wachtel gefüllt mit Foie Gras und serviert mit gestampften Trüffelkartoffeln. Wenn Sie an der Bar gegenüber der offenen Küche sitzen, können Sie seine Wissenschaft in Aktion beobachten.

  5. Der Restaurateur Sirio Maccioni bring den Erfolg seines New Yorker Haupthauses nach Las Vegas und tischt klassische französische Speisen mit ein wenig Verspieltheit auf. Seezunge, gebratenes Hühnchen, Rinderfilet - alle die üblichen Gerichte sind dabei. Aber die Präsentation springt ins Auge: Bunte, gemalte Affen schwingen sich von der Tellerkante und geschmackvolle Textilstreifen verwandeln die Decke in ein dezentes Zirkuszelt. Für etwas wirklich Herausragendes bestellen Sie das Degustationsmenü, um das Risotte mit weißen Alba-Trüffeln zu versuchen.

  6. Die meisten Restaurants auf unserer Liste sind französisch, aber Michael Mina (das Restaurant und der Mann) ist durch und durch amerikanisch. Das Menü enthält klassische Gerichte (Ahi-Tun-Tartar, Hochrippenfilet vom amerikanischen Kobe-Rind) neben den etwas vespielteren Kreationen des Mina, wie Hummer-Timbale, Eiscremelutscher und ein Mini-Root-Beer mit Vanilleeis. Ein vegetarisches Degustationsmenü macht Pflanzenfresser glücklich (mit Gerichten wie Kartoffelsuppe mit Tempura aus Wildpilzen); feines Dinieren kann für Vegetarier in dieser von Steaks und rohen Meeresfrüchten besessenen Stadt schwierig sein.

  7. Chefkoch und Restaurantbetreiber Nobu Matsuhisa hat um seine moderne japanische Küche ein Imperium geschaffen (es gibt heute weltweit 19 Nobus). Das Sushi ist frisch, das Lokal ist intim und mit Bambus dekoriert, und die Spezialitäten, die dem Matsuhisa so viel Lob eingetragen haben, säumen das Menü: Hummer-Ceviche mit Zitrusaromen, Felsenkrabben-Tempura mit pikanter Soße und drei-Tage-marinierter Kohlenfisch mit süßer Misosoße, um nur einige zu nennen.

Haben Sie uns schon mit „Gefällt mir“ markiert? Wir lieben es, Ihnen zu gefallen.