Die besten Steakhäuser in Las Vegas

Alle Hotels in Las Vegas ansehen

Steakliebhaber bleiben in Las Vegas, welches das Zuhause einiger der besten Steakhäuser der Welt ist, nie hungrig. Ob Sie Ihr Rind trocken oder im Vakuum gereift, mit Gras oder Getreide aufgezogen, ganz und gar amerikanisch oder französisch wollen: Las Vegas hat das Steak für Sie. Die örtlichen Filialen von bekannten, erstklassigen Steakhausketten wie Ruth's Chris Steakhouse und Morton's sind nur eine kurze Taxifahrt vom Strip entfernt. Besser noch: Hinter den Fleischkreationen vieler Tophotels stecken berühmte Chefköche wie Charlie Palmer, Jean-Georges Vongerichten und Tom Colicchio. Von einer der angesagtesten Gourmetstädte der Nation würden die Gäste auch nicht weniger als das erwarten.

  1. Das Charlie Palmer Steak, welches vom berühmten Chefkoch Charlie Palmer geführt wird, serviert 28 Tage lang gereiftes Rindfleisch, Meeresfrüchte und unverkennbare Beilagen wie mit Trüffeln gebackene Kartoffeln und Gnocchi mit Greyerzerkäse. Zu den Steaks gehören ein New Yorker Shell-Steak von 577 g mit Saft aus karamellisiertem Knoblauch und ein über Holzkohle gegrilltes Filet Mignon von 280 g mit Saft aus gebratenen Schalotten. Im informellen Essbereich in der Nähe der Bar können die Gäste nach dem Essen eine Zigarre rauchen und an Freitag- und Samstagabenden Live-Unterhaltung beiwohnen. Der formelle Essraum ist ruhig und exklusiv und wurde mit Bögen im spanischen Stil und einem prächtigen roten Teppich ausgestattet.

  2. Das gefeierte Prime Steakhouse von dem berühmten Koch Jean-Georges Vongerichten serviert Gerichte wie New Yorker Steak mit sechs Pfeffersorten, Kompott aus roten Zwiebeln oder Porterhouse-Steak mit Perlzwiebeln in Thymian. Der Speiseraum ist in Farbtönen wie Tiffanyblau und Schokoladenbraun eingerichtet, und im Innenhof mit Garten können die Gäste Zigarren rauchen.

  3. Das MGM Grand ist das Zuhause des CraftSteak unter der Leitung von Koch Tom Colicchio, Gewinner des James Beard Award und Jurymitglied bei Top Chef. Das Essen, das aus frischen Zutaten von kleinen Familienbauernhöfen hergestellt wird, ist einfach zubereitet. Zu den typischen Gerichten gehören gegrilltes Kobe-Kronfleisch-Steak und geschmorte Rippenstücke.

  4. Das Palazzo rühmt sich dreier Steakhäuser, wovon zwei von berühmten Chefköchen geführt werden: Cut von Wolfgang Puck, Carnevino von Mario Batali und Morels French Steakhouse & Bistro. Das hochwertige Fleisch im Cut reicht von erstklassigen, 35 Tage lang trocken gereiften USDA-Steaks bis zu japanischem 100-prozentigem Wagyu-Rind. Carnevino serviert Gerichte wie handgeschnittenes Steak tartare im piemontesischen Stil. Das für seine Weinauswahl wie auch seine Steaks bekannte Morels bietet 60 Weine glasweise und über 400 Sorten von französischen und kalifornischen Weinen flaschenweise.

  5. Die erstklassigen Steakhäuser im The Palazzo, der Schwestereinrichtung des Venetian, mögen unter dem selben Dach und nur eine kurze Gehstrecke entfernt sein, aber das Venetian hat auch seine eigene Liste von Steakhäusern unter der Leitung von berühmten Köchen: Das Delmonico Steakhouse von Emeril Lagasse und das Pinot Brasserie von Joachim Splichal, der 2002 von Bon Appetit zum Gastronom des Jahres ernannt wurde. Zu den Spezialitäten aus New Orleans gehören im Delmonico Hochrippen-Steaks am Knochen und Schweinskotelettes. Gäste im Pinot Brasserie können aus Filet Mignon oder einem Chateaubriand von 577 g mit einem oder zwei Stücken Béarnaise wählen.

  6. Das SW Steakhouse im Wynn serviert verschiedene Tranchen von gereiftem, mit Getreide aufgezogenem Nebraska-Rind, die vom mit Chili eingeriebenen doppelten Hochrippen-Steak bis zum Filet Mignon reichen sowie Gerichte mit Meeresfrüchten wie mit Zeder geräucherte Austern mit Pancetta, Lauch und Crème fraîche. Das Restaurant unter der Leitung von David Walzog hat 2008 und 2009 den AAA Four Diamond Award gewonnen und wurde 2009 vom New York Magazine zum besten Steakhaus in Las Vegas ernannt. Der Essbereich im Freien bietet einen Blick auf das Hotel „Lake of Dreams“ mit seinem 90-Fuß-Wasserfall. Country Club, das andere Steakhaus vom Wynn, wird von Koch Carlos Guia geleitet, einem Kandidat für den James Beard Award im Jahr 2006.

  7. Das Stripsteak in Mandalay Bay ist das erste Steakhaus des Sternekochs Michael Mina, der von Bon Appetit zum Koch des Jahres 2005 gekürt wurde. Das Esquire-Magazin wählte sein Steak im Jahr 2008 zum besten Amerikas. Zu den Gerichten gehören ein Angus-Porterhouse-Steak von 850 g und ein amerikanisches Kobe-Filet aus Wagyu-Rind von 230 g.

Markieren Sie uns auf Facebook mit „Gefällt mir“ und erleben Sie Ihren besten Urlaub