Die besten Partyhotels in Los Angeles

Alle Hotels in Los Angeles ansehen

Ein Oyster-Reporterteam hat sich über Wochen 59 Tophotels in und um Los Angeles angeschaut. Wir haben in den Betten geschlafen, uns an den Pools entspannt, in den Restaurants gegessen und sogar das Nachtleben ausprobiert, immer auf der Suche nach den herausragendsten Häusern. Hier ist eine Liste der besten Partyhotels in Miami.

  1. Die Toppartyszene spielt sich hier in der riesigen Poollandschaft ab, wo die Tropicana Bar bis zwei Uhr nachts Drinks serviert. Hier finden sich oft international bekannte DJs and das Who-is-Who der Hollywood-Sternchen ein (Lindsay Lohan, Paris Hilton, Lauren Conrad). Am Pool kann man als Gast Stars treffen, aber um in den Nachtclub Teddy’s im Untergeschoss zu kommen (wo schon Justin Timberlake, Jessica Biel, Jay-Z und Penelope Cruz feierten), muss man schon sehr gut angezogen sein und ein bisschen Glück haben.

  2. Die Hotspots wechseln, aber die 1996 eröffnete Skybar ist eine feste Größe im Nachtleben von LA. Die beliebte Dachlounge mit Blick auf LA ist für ihre strengen Türsteher bekannt, aber Hotelgäste kommen automatisch auf die Gästeliste – ein Riesenplus bei diesem Hotel. Das Etablissement wirkt wie die nobelste Strandbar der Welt – mit Cocktails im zweistelligen Bereich. Die Lobbybar ADCB ist mit ihren Crush-Velours-Couches und vom angeschlossenen Restaurant Asia de Cuba inspirierten Drinks (zum Beispiel Mojitos in verschiedenen Geschmacksrichtungen, Litschi-Margaritas und so weiter) auch ein Hotspot.

  3. Das Sunset Marquis ist seit 1963 eine zweite Heimat für Rockstars. In der Nähe findet man das House of Blues, das Roxy und den Viper Room, und das Hotel hat sogar ein eigenes Aufnahmestudio, das Night Bird Sound Studio. Hoch her geht es in der Bar 1200 (ehemals Whiskey Bar), aber meistens erst ab etwa 11 Uhr abends. Die Atmosphäre ist dunkel und intim. Es gibt eine Veranda, Velourscouches und Fotos mit Autogrammen an den Wänden. Spät am Abend verlagert sich die Party von der Bar in die Hotelzimmer – 52 davon sind Privatvillen. Was diese Wände wohl schon alles gesehen haben?

  4. In der Lobbyund in der Purple Lounge legen DJs auf und jede Nacht kommt es zu spontanen Partys am Pool hinter diesem Hotel im retrofuturistischen Look (hängende Bubble-Sessel in der Lobby, Sitzsäcke in den Zimmern) von Andre Balazs. Bis Mitternacht gibt es Bedienung am Pool, deshalb ist das Sonnendeck mit blauem Kunstrasen ein beliebter Rückzugsort für die Hotelgäste und die junge Hollywood-Szene. Das Restaurant im Diner-Stil ist 24 Stunden geöffnet und zu den hier gereichten alkoholischen Getränken bekommt man auch Pommes oder Makkaroni mit Käse.

  5. Die Bar Marmont ist mit ihrer Holztäfelung ein Gastronomiebetrieb mit der Eleganz der Alten Welt, aber wird spät nachts zu einer Partylocation, bei der kreative Cocktails um die 12 Dollar wie der Mediterra (Wodka, Honig, Feigenpüree) und der Diablo (Tequila, Cassis, Limettensaft, Ginger Beer) für gute Laune sorgen. Bleiben Sie etwas länger und halten Sie nach Promis Ausschau – jeder, der in Hollywood etwas auf sich hält, hat schon im Chateau übernachtet und selbst die größten Stars verlassen oft nach Mitternacht Ihren exklusiven Bungalow und gehen in die Bar.

  6. Bauschige weiße Vorhänge, weiße Sofas und ein rechteckiger Kamin zieren The Penthouse, ein belebtes Restaurant mit Lounge, das sich am Wochenende in einen gut besuchten Treffpunkt für die Flirtszene der Filmbranche und von Möchtegern-Promis verwandelt – aber es tauchen auch gelegentlich echte Prominente wie Sarah Jessica Parker, Laurence Fishburne, Bill Murray und Mel Gibson auf. Die runde Spiegelbar serviert fachmännisch zubereitete, hochpreisige Cocktails, zum Beispiel den Blackberry Pineapple Sidecar (gepresste Brombeeren, Hennessy, Cointreau, Zitronen- und Ananassaft – 15 Dollar).

  7. Der sexy Pool mit Bar auf dem Dach des Thompson bietet einen 360-Grad-Blick auf die Stadt und wirkt wie eine Kulisse für Fashion-Fotografie – wozu auch die attraktiven Gäste beitragen. Bei Einbruch der Nacht wird die coole, rosa angestrahlte Poollounge ABH (das steht für Above Beverly Hills) zum Zentrum einer exklusiven Szene, zu der nur Hotelgäste Zugang haben. Weiter unten hat das gehobene Sushirestaurant BondSt ebenfalls eine lebendige Atmosphäre zu bieten und übernimmt oft das Catering für noble Privatpartys im ABH.

  8. Dieses hippe Boutiquehotel, das nur einen Block vom Strand entfernt liegt, ist für seine attraktive Bar- und Poolszene bekannt – ein Hotspot für Prominente, den man aufsucht, um gesehen zu werden.

  9. Suite 700, die Dachbar des Art-déco-Hotels Shangri-La in Santa Monica, ist erst im Herbst 2009 eröffnet worden und bietet einen Blick auf den Pier von Santa Monica, den Sonnenuntergang und die Innenstadt von LA. Sie ist öffentlich zugänglich, aber man muss vorher reservieren, wobei Hotelgäste bevorzugt behandelt werden. Weiter unten legen am Pool von Donnerstag bis Sonntag DJs bis Mitternacht auf und elegante Gäste trinken rund um die langgezogene Feuerstelle oder ziehen sich in private Cabanas zurück.

Markieren Sie uns auf Facebook mit „Gefällt mir“ und erleben Sie Ihren besten Urlaub