Die besten Boutiquehotels in New York City

Alle Hotels in New York City ansehen

Wenn man eine Stadt besucht, die so unglaublich groß und komplex wie New York City ist, kann es wunderbar sein als Ausgangspunkt ein kleineres Boutiquehotel zu wählen -- eines mit heimeligen Zimmern, persönlichem Service und viel Liebe zum Detail. Die Oyster-Reporter haben fast 150 Boutiquehotels in Manhattan, Brooklyn und Queens ausgetestet; diese 23 sind die, die sich als die besten davon erwiesen haben.

  1. Das Greenwich Hotel, das unter anderem Robert de Niro gehört, ist nahezu fehlerlos, von der Kunstfertigkeit -- inklusive recyceltem Holz, handgefertigter Ziegel, antiker Spiegel -- bis hin zu allen kostenlosen Extras wie Snacks aus der Minibar, WLAN und Verleih von DVDs und Wii-Konsolen. Während viele Hotels dieser Größe (88 Gästezimmer) nicht viel haben, wenn es um Einrichtungen vor Ort geht, hat das Greenwich einen unterirdischen Pool, das Shibui Spa, ein herausragendes Fitnesscenter und das Restaurant Locanda Verde mit bodenständiger italienischer Küche .

  2. Das Gramercy Park Hotel ist derzeit das Nonplusultra in Sachen Coolness in New York – daher auch all die Promis im Foyer und die Paparazzi auf dem Bürgersteig. Es bietet extrem luxuriöse, aber kleine Zimmer im Boho-Chic-Stil, ein herrliches Fitnessstudio, eine beliebte italienische Trattoria und eine sehr schöne Bar auf dem Dach. Ehrlich gesagt fühlen sich sogar Gäste manchmal von der Glamourparade in der Bar ausgeschlossen. Aber die Bar ist auch absolut einzigartig.

  3. Das zentral in der Nähe des Madison Square Park gelegene The NoMad (welches seinen Namen mit der Nachbarschaft nördlich des Madison Square Parks, die ihn umgibt, teilt) ist ein luxuriöses, tadellos designtes Hotel mit aufmerksamem Service aber begrenzter Ausstattung (es gibt kein Spa oder Geschäftszentrum). Der Schwerpunkt des Hotels sind die gleichnamige Bar mit Restaurant, die fünf verschiedene getrennte, aber miteinander verbundene Räume umfasst, die im Erdgeschoss verteilt sind. Gäste können in der gemütlichen, von Büchern gesäumten Bibliothek einen Cocktail bestellen oder Brunch in dem sonnendurchfluteten Atrium-Zimmer zu sich nehmen, auch wenn sie sich auf Preise einstellen sollten, die zu dem hohen Stilniveau passen. Die 168 Gästezimmer sind luxuriös (es gibt Sferra-Bettwäsche, Handtücher und Bademäntel von Frette) und beschwören mit persischen Vorlegern, alten Karten und antik aussehenden Einrichtungsgegenständen eine vergangene Ära herauf. 

  4. Es mag in New Yorks ehemals heruntergekommenen Gegend gelegen und mit mitgenommenen Möbeln und kunstvoll verschlissenen Teppichen gepflastert sein, aber das Bowery Hotel ist purer Pseudo-Vintage-Luxus in außergewöhnlichen Zimmern. LED-Flachbildfernseher, maßgeschneiderte türkische Bettwäsche und Wolldecken, unwiderstehliche Badezimmer aus Marmor und großartige Ausblicke auf die Stadt von bodenhohen Fenstern aus gehören hier zum Standard. Das italienische Restaurant Gemma, das zur Anlage gehört, und die in der Lobby befindliche zwanglose Bar im Boho-Chic sind äußerst beliebt, sogar bei den als sprunghaft geltenden Bewohnern der Downtown.

  5. Dieses Boutiquehotel in Soho mit 114 Zimmern hat eine tolle Dachbar und einen Pool. Es gibt tolle kostenlose Extras (unter anderem WLAN und Wein und Käse am Abend), ein Restaurant von David Burke und einen hoteleigenen Kunstkurator. All dies verkörpert das hippe, kreative Stadtviertel, in dem das Hotel liegt. Die hellen, minimalistischen Zimmer sind kleiner als bei den gehobenen Konkurrenten, aber es gibt mehr als genug sorgfältig durchdachte Details, die dies ausgleichen.

  6. Mit einer tollen Bar auf der Dachterrasse mit atemberaubender Aussicht auf Manhattan, einem wundervollen Restaurant und einem hochmodernen Industrie-Design ist das Wythe selbst eine Reise wert. Es liegt nahe der Subway und zahlreicher Restaurants, Bars und Shops im Herzen des trendigen Williamsburg. Die Zimmer sind geräumig und haben Kieferdecken, Altholzmöbel und großartige Annehmlichkeiten inklusive Flachbildfernseher, lokalen handgemachten Toilettenartikel, kostenloses WLAN und Fußbodenheizung. Aber Lärm kann zum Problem werden und an den Wochenenden sind die Lobby und Aufzüge mit Besuchern überfüllt.

  7. Dieses stilvolle, urbane Boutiquehotel im Garment District von New York befindet sich in einem historischen Gebäude, das einst ein Teesalon und eine Hutfabrik war. Die Vergangenheit dieses Grundstücks dient als Inspiration für das heutige Industrial Chic Design. Kleine Details, wie zum Beispiel dekorative Hutmacher-Werkzeuge, würdigen die ehemalige Funktion des Gebäudes. In der Lobby stehen gotische Bögen aus kühlem, weißen Stein im Kontrast zu farbenfroher, zeitgenössischer Kunst. In den Zimmern stellt das Parkett aus Eichenholz dem minimalistischen, schwarzweißen Leitmotiv eine warme Note entgegen. Zur Ausstattung gehören ein Fitnesscenter, eine Lobby-Bar (benannt nach dem Besitzer des historischen Teesalons), das Parker & Quinn Bistro sowie eine coole Bar auf dem Dach. Beliebte Sehenswürdigkeiten wie das Empire State Building, Bryant Park und Herald Square sind vom Hotel aus zu Fuß zu erreichen. 

  8. Das WestHouse Hotel New York ist eine der speziellsten Einrichtungen der Stadt und eine der luxuriösesten in diesem Preissegment in Midtown West. Es liegt an einem zentralen Platz mit mehreren Zughaltestellen innerhalb eines Radius von zwei Blöcken und Nähe zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Times Square, dem Rockefeller Center und Central Park. Das Dekor ist vornehm, von den Säulen aus Marmor, Kartenwänden und schrulligem Plunder in der Lobby bis zu den durch die 1920er Jahre inspirierten Möbeln der 172 Zimmer und Suiten des Hotels. Die zahlreichen täglichen Essens- und Getränkeangebote – vom Frühstück bis zur Happy Hour mit Wurstwaren – verleihen ihm ein heimisches Gefühl und viele Gäste denken es sei die tägliche Gebühr wert. 

  9. Das eurasische Boutiquehotel Americano mit 56 Zimmern in Chelsea ist eins der neueren New Yorker Luxushotels und eins der am meisten künstlerisch angehauchten. Es eröffnete 2011 in Chelsea mit dem Ziel, ein Publikum aus der Welt der Kunst und des Designs anzusprechen. Die Zimmer enthalten wohl durchdachte Extras wie versteckte Schränke, eigene iPads, hängende Kaminöfen und luxuriöse (wenn auch kleine) Badezimmer mit Produkten der Marke Aesop und Regenduschen. Die Grill-Lounge auf der 14. Etage und der saisonal geöffnete Pool sind ein herausragendes Feature und laden besonders während der sommerlichen Pool-Partys zum Tanzen ein. Ein idealer Ort für junge Pärchen und Geschäftsleute, die nicht auf ihr Budget achten müssen -- und obwohl die Nähe zum Hudson River angenehm ist, bedeutet sie doch zugleich, dass das Hotel etwas weiter vom öffentlichen Nahverkehr entfernt ist. 

  10. Mit schickem Dekor und einer jugendlichen, fast nachtclubähnlichen Lounge, bietet das Soho Grand einen authentischen und verfügbaren Zugang zur hippen Downtown-Szene – und lockt auch eine beachtliche Anzahl von Promis an. Die trendigen Restaurants und Bars, ein gut ausgestatteter Fitnessraum und die Möglichkeit Haustiere mitzubringen machen es zu einer guten Wahl für kreative Gäste. Die Zimmer sind komfortabel und gut ausgestattet.

  11. Das Crosby Street Hotel mit 86 Zimmern liegt direkt beim Broadway, mit anderen Worten, nur wenige Schritte von den Einkaufsmöglichkeiten in SoHo entfernt, kann einem aber dennoch wie ein friedlicher Rückzugsort erscheinen. Um es unmissverständlich klar zu machen gibt es sogar einen Skulpturengarten zur inneren Einkehr. Die kleinsten Zimmer sind 31m² groß -- riesig für New York -- und bieten großartiges Design, schöne Beleuchtung, feine Bettwäsche und Handtücher von Frette und sogar beheizte Handtuchablagen. Eine Sache, die Sie vergeblich suchen werden? Ein Wecker -- obwohl, wenn man die entspannte Atmosphäre bedenkt, sollte man eigentlich auch keinen erwartet haben.

  12. Dieses luxuriöse Boutiquehotel mit 76 Zimmern in einer echten Sehenswürdigkeit nahe dem Times Square beschwört die Goldenen 1920er herauf. Die Zimmer vereinen Betten und Wäsche höchster Qualität mit spielerischen Elementen wie Backgammon-Spielen, Spielkarten und Schreibtischen, die wie Überseekoffer aussehen. Die Zimmer erfüllen sämtliche modernen Luxus-Standards, aber es finden sich auch verspielte Deko-Elemente, die die Gäste in die Jazz-Ära zurück versetzen. Die Schränke und Schreibtische sind mit rissigem Leder bezogen, hergerichtet um nach Kisten und Koffern auszusehen, die man wohl auf einem Dampfer Anfang des 20. Jahrhunderts gesehen hätte, und wenn man den Deckel aufklappt, kommt ein beleuchteter Schminkspiegel zum Vorschein. Ein Restaurant von Geoffrey Zakarian und ein kleines, entzückendes Spa sind die herausragenden Merkmale dieses Hotels.

  13. Das Smyth ist mit seinen 100 Zimmern ein gehobenes Boutiquehotel mit kühl gepflegtem Wohnstil und dezenten Zimmern, einige mit geradem Blick auf das One World Trade Center. Die erste Etage des Hotels, deren Aushängeschilder ein vornehmes Restaurant mit Star-Chefkoch und eine Bar im Stil einer Mondscheinkneipe sind, ist eine Ansammlung von Wohnzimmern, ideal zum Plaudern und entspannen. Seine angesagte Lage in TriBeCa, an der Grenze zum Finanzdistrikt, lenkt die Schritte seiner Gäste zur U-Bahn (buchstäblich - sie ist um die Ecke), fußläufig sind großartige Restaurants und das 9/11 Memorial Museum zu erreichen.

  14. Das sorgfältig kuratierte, an Vintage angelehnte Design wird manchen vielleicht weniger gefallen - das Ace strebt in keinerlei Hinsicht konventionellen Luxus an - aber der Bau ist auf seine ganz eigene Art genauso cool, bequem und einladend wie jedes schicke Hipster-Boutiquehotel in der Innenstadt. Die Zimmer sind etwas zu klein und manche sind dunkel. Aber der Service ist anständig und die Preise meist sehr fair.

  15. Mit 193 Zimmern ist The Time in Midtown Manhattan etwas größer als das durchschnittliche Boutiquehotel, aber es hat dennoch das typische Flair eines solchen. Mit der Renovierung im Jahr 2015 durch die Rockwell Group wurde der Anlage eine überaus schicke, moderne Optik verliehen (an den beengten Badezimmern konnte das jedoch nichts ändern). Suiten mit getrennten Schlaf- und Wohnbereichen sind ebenfalls verfügbar. Zur Ausstattung gehören eine Lounge-Bar, ein italienisches Restaurant mit umfangreicher Pizzakarte, Räumlichkeiten für Veranstaltungen und Meetings sowie ein privater Essbereich, und ein kleines, aber gepflegtes Fitnesscenter.

  16. The Standard, East Village, ist eines der tollsten Anwesen im aktuell angesagten Viertel Bowery im East Village von Manhattan. Das Highlight des Hotels ist wahrscheinlich die Tatsache, dass es mit dem Narcissa eines der begehrtesten Restaurants der Stadt beherbergt, aber auch der großartige Blick auf die City, ein bezaubernder Garten für Cocktails und Gratisangebote wie WLAN und Leihfahrräder sind Pluspunkte. Die Zimmer, wenn auch elegant und rundum brandneu ausgestattet, sind klein - sogar für New Yorker Verhältnisse - und das Hotel hat wenige hauseigene Einrichtungen, es gibt kein Spa oder Fitnesscenter, aber die Gäste haben kostenlosen Zutritt zum Crunch Gym auf der gegenüberliegenden Straßenseite. 

  17. Dieses elegante Boutiquehotel mit seinen 60 Zimmern wurde 2013 in einem Bereich eines noch genutzten Theologieseminars aus dem 19. Jahrhundert eröffnet. In den wärmeren Monaten können die Gäste Champagner und Austern auf der Restaurant-Terrasse genießen und im Intelligentsia Coffee (aus Chicago) in der Lobby gibt es das ganze Jahr über eine ordentliche Dosis Koffein mit Gebäck aus der Region. Die luxuriösen Zimmer und Suiten haben exklusive Kingsize Betten, Pinienholzböden, einzigartige antike Möbelstücke, Bademäntel und Kosmetikartikel von CO Bigelow. Es gibt einige Meeting- und Veranstaltungsräume nebenan in der Hoffman Hall, unter anderem das „Refectory“ im Harry-Potter-Stil - ein riesiger Raum für Hochzeiten und Modeschauen. Man sollte darauf hinweisen, dass trotz einiger Makel beim Service und der Wartung das Hotel noch läuft.

  18. The Nolitan ist ein Boutiquehotel mit winzigen, einfachen und charmanten Zimmern, die typisch für die Gegend sind. Die leicht industrielle Atmosphäre ähnelt der im The James: Zimmer im retro-modernen Stil mit sichtbaren Betonsäulen und -decken, raumhohen Fenstern, hochmodernen Designermöbeln sowie coolen Noten wie Schubladen unter dem Bett, Safes und in Nachtschränkchen versteckten Minibars. Es gibt allerdings einen deutlichen Mangel an Privatsphäre im Bad: In manchen Einheiten (wie den Neighborhood Corner Rooms) sind die Bäder zum Rest des Zimmers hin vollständig offen, während in anderen einsehbare Glasduschen stehen (allerdings mit einem Vorhang für etwas Privatsphäre). Aber das viele natürliche Licht und die tollen Ausblicke tragen sehr dazu bei, dass alles gemütlich wirkt.

  19. Dieses traumhafte neue Boutiquehotel mit seinen 141 Zimmern hat sich mit anderen hochmodernen Hotels und Restaurants zusammengetan und das einstmals düstere Viertel an der Lower East Side, das für sein wildes Nachtleben berühmt ist, neu belebt. Für gut betuchte Hipster, die auf der Suche nach Innenstadt-Action sind, vereinen sich cooles Design, aufmerksames Personal, das Fitnesscenter und der Pool zu einem Fleckchen, das sich nach einer langen Ausgehnacht hervorragend zum Ausruhen eignet.

  20. Das Paper Factory Hotel ist eine Boutique-Anlage mit 123 loftartigen Gästezimmern und Suiten. Dieses hippe Mittelklassehotel im trendigen Kaufman Art District von Astoria in Queens ist in einer ehemaligen 100 Jahre alten Zeitungsfabrik untergebracht und hat sich viele der industriellen Akzente und einzigartigen historischen Details erhalten. Die Gästezimmer sind geräumig und lichtdurchflutet, während die Lofts mit separaten Wohnbereichen und Kochnischen geradezu riesig daherkommen. Es hat allerdings einige Beschwerden über Lärmbelästigung durch die schlechte Schallisolierung gegeben. Mundo, das hauseigene Restaurant mit Bar, ist für seine hochklassige peruanische und argentinische Küche bekannt. Weitere Einrichtungen umfassen ein 24-Stunden-Fitnesscenter, ein Spielezimmer und eine Gästelounge mit Küche. 

  21. Dieses elegante Boutiquehotel mit angemessenen Preisen liegt in TriBeCa, in der Nähe von exklusiven Shops und Restaurants. Es wurde 2013 renoviert und hat 43 Zimmer sowie ein modernes amerikanisches Restaurant, das im Frühjahr 2016 eröffnet wurde. Ein großes Highlight des Hotels ist, dass montags bis donnerstags kostenlos Wein, Bier und Snacks serviert werden. Die schicken, aber kleinen Zimmer verfügen über ein schwarzweißes Dekor, hohe Decken, Hartholzboden, flauschige Bademäntel und Kosmetikartikel von L'Occitane. Das Duane Street Hotel ist vor allem bei Paaren beliebt, aber Geschäftsreisende werden die Arbeitsbereiche und das kostenlose WLAN wahrscheinlich zu schätzen wissen. 

  22. Von der kuratierten Bibliothek bis zu den Retro-Wählscheibentelefonen in allen Zimmern ist kein Detail bei diesem sexy Boutiquehotel vergessen worden. Seine 113 geschmackvoll eingerichteten Zimmer haben eine vom Paris der 1920er-Jahre inspirierte Einrichtung und verfügen über erstklassige Annehmlichkeiten wie HD-Fernseher, Tivoli-Radios mit iPod-Anschlüssen und kostenloses WLAN. Das Society Cafe, ein Restaurant mit Bar, das an die alten New Yorker Flüsterkneipen erinnert, zieht mit seiner intimen und doch lässigen Atmosphäre und amerikanischer Speisekarte eine abwechslungsreiche Kundschaft an. Das Walker Hotel Greenwich Village ist ein großartiger Platz für Paare und Geschäftsreisende, aber mit Kindern im Schlepptau sind einige Zimmer vielleicht zu klein und die Wände zu dünn.

  23. Das Z ist ein hippes Boutiquehotel in der aufstrebenden Gegend Long Island City, Queens. Die stilvollen Zimmerhaben dunkelgraue Akzentwände und kuriose Bilder, bodenhohe Fenster mit beeindruckendem Blick über Manhattan und jede Menge tolle Details. Die attraktive Lounge im industriellen Chic ist Tag und Nacht Treffpunkt für Gäste und bietet gute Getränke und eine Tapas-Speisekarte bis spätabends. Die Lage des Hotels (nur ein kurzer Spaziergang von sieben U-Bahn-Linien und eine Haltestelle mit dem E-Zug aus Midtown); tolle Extras (WLAN, stündlicher Shuttle von und nach Manhattan), Leihräder und kostenlose Telefonate); vernünftige Preise (günstiger als in vielen Hotels in Manhattan) machen es zu einer exzellenten Wahl. Eine schicke Möglichkeit für jene, die nichts dagegen haben, in einem ruhigeren Teil der Stadt zu sein.

Markieren Sie uns auf Facebook mit „Gefällt mir“! Sie werden es nicht bereuen