Die besten Boutique-Hotels in San Francisco

Alle Hotels in San Francisco ansehen

Ein Team von Oyster-Reportern verbrachte Wochen damit, 59 Tophotels in San Francisco zu erkunden. Wir schliefen in Betten, aßen in Restaurants, testeten den Service und loteten die Umgebung aus; das alles mit dem Ziel, die herausragendsten Objekte auszuwählen. Hier nun die Liste unserer bevorzugten Boutique-Hotels.

  1. Dieses Boutique-Hotel mit 110 Betten in zwei zusammenhängenden, einhundert Jahre alten Gebäuden ist eine Offenbarung am belebten Union Square - ein Haus der oberen Klasse, das dennoch überraschend zwanglos ist. Man wird von dem munteren Portier mit einigen netten Worten in die kleine, strahlende Lobby geleitet, die mit frisch geschnittenen Orchideen und Gemälden lokaler Künstler geschmückt ist. Der Mangel an Opulenz in der Lobby verbirgt den hohen Luxusstandard, den das Hotel bietet; darunter ein eindrucksvolles Spektrum an Dienstleistungen und erstklassiger Ausstattung der Zimmer. Das Restaurant Campton Place ist für sich schon eine Institution, komplett mit einem eigenen Sommeliermeister (einer von 150 Menschen in der Welt mit diesem Titel) und einem Weinkeller mit mehr als 1500 Etiketten.

  2. Dieses historische und dezente Hotel mit 136 Zimmern in einem 12 Stockwerke hohen, mit Efeu bewachsenen Gebäude im mondänen Nob Hill umwirbt die Gäste mit einem herzlichen, aufmerksamen Service und einer ruhigen, intimen Atmosphäre, in der die Eleganz der Alten Welt mit modernem Komfort verschmilzt. Die Zimmer, alles ehemalige Apartments, sind geräumig und nach deren Renovierung in 2009 ist die Ausstattung auf höchstem Niveau. Die Lage des Hotels auf einer Bergspitze garantiert dessen Zimmern eine großartige Aussicht auf den Park oder die Stadt. Gäste haben freien Zutritt zu Pool, Sauna, Dampfbad, Fitnessraum und zum Patio des hoteleigenen Nob Hill Spa, eines der besten Spas der Stadt. Das schwach beleuchtete Big 4 Restaurant, Sessel aus grünem Leder und ein abendlicher Piano-Spieler, ist der perfekte Ort, um sich, nach einem langen Tag in der Stadt, zu entspannen.

  3. Das reizvolle Hotel Palomar mit 198 Zimmern ist gleichzeitig eine hippe Kunstgalerie mit Gemälden aus örtlichen Museen an den Wänden - eine Sammlung von Werken des modernistischen Meisters Marc Chagall, als wir dort waren. Der Eingang und die Lobby befinden sich an einer belebten Straße, jedoch beginnt der Hotelbereich fünf Stockwerke höher. Während das Hotel Palomar größer ist als die meisten Boutique-Hotels, entfaltet es seinen Charme mit komfortablen, stilvollen Zimmern, aufmerksamem Service und einem Restaurant der gehobenen Klasse mit einem Menü der neuen amerikanischen Küche.

  4. Die hippe Szene im Clift, bekannt für seine Bar "Redwood Room" und das Restaurant "Asia de Cuba", ist typisch für die Morgan-Hotelgruppe, die das historische Hotel von Four Seasons gekauft und es 2001 nach einer Grundsanierung durch Philippe Starck wiedereröffnet hat. Die Lobby und die 350 kleinen, aber komfortablen Zimmer sind arm an Ausstattung. aber reich an Szene und Stil.

  5. Dies gemütliche Hotel am Union Square mit 94 Zimmern, das an die literarischen Salons der 1920er und 1930er erinnern soll, wirkt wie eine Karambolage von Buchhandel und Hotel. Seine Lobby ist eingerahmt von Regalen mit antiquarischen Büchern, Retro-Lesepulten und Sesseln, die geeignet sind, dort einen Nachmittag über die Klassiker zu grübeln. Die Zimmer sind überraschend modern, mit wandmontierten 91-cm-Flachbildfernsehern, iPod-Docks und vornehmen Pillow-Top-Betten. Die gemütliche Lobby-Bar bietet eine kostenlose nächtliche Weinstunde an, und ein Bistro im Haus bietet preisgünstige kalifornische Küche.

  6. Das Laurel Inn mit 49 Zimmern, ein kleines, nettes Hotel zwischen den Kunstgalerien und Antiquitätenläden der Wohngegend Pacific Heights, hat gemütliche, apartmentartige Zimmer, komfortable, moderne Möbel und eine Menge erinnernswerter und einfach nur gemütlicher Extras überall: freie Limonade und frisch gebackene Kekse in der Lobby, Blumen im Fahrstuhl, ein freies Glas Wein in der Bar nebenan, den Swank Cocktail Club. Abseits vom Touristengewühl ist dieses Hotel ein idealer Platz für Langzeitbesucher oder Urlauber, die nicht die gesamte Breite von Dienstleistungen brauchen.

  7. Eine riesige Maneki Neko, oder "Winkende Katze" winkt den Gästen von der Seite der Lobby in diesem coolen Hotel in Japantown zu. Neben ihr laufen japanische Fernsehshows und Anime-filme auf Flachbildfernsehern. Und die Zimmer - oh, was für Zimmer - wurden von dem gefeierten japanischen Popkünstler Heisuke Kitazawa, besser bekannt als "PCP", entworfen. Selbst wenn Sie kein Japaner (oder Anime-Fan) sind, werden Sie vieles am Tomo mögen. Die Zimmer sind größer, als die vieler wesentlich teurerer Hotels in der Innenstadt. Der Service ist herzlich und freundlich. Und das Restaurant "Mum's" serviert recht gute japanische Küche, womit es Anwohner und Gäste des Tome anzieht. (Versuchen Sie das Shabu-Shabu, oder japanisches Fondue mit Brühe.)

  8. Ein Schritt durch den bewusst zurückhaltenden Eingang dieses Hotels - eine einfache Glastür in einer Seitenstraße - ist ein Schritt zu einem vernünftigen Preis in eine Atmosphäre von Verspieltheit und Respektlosigkeit in hellen Farben. Die Lobby enthält einen Fotoautomaten, und eine ganze Wand ist mit den Fotos früherer Gäste gepflastert, wie ein Jahrbuch etwas alberner Entwürfe. Unter dem ironischen Schimmer liegen jedoch ernsthaft gute Intentionen. Das Good Hotel steht für Naturschutz, Umweltbewusstsein und gemeinnützige Arbeit, Themen, die vom Dekor bis zum Erlebnis der Gäste reichen. Der Kaffeetisch in der Lobby besteht aus einem alten Skateboard; die Fahrräder für die Gäste stehen nahe am Empfang, und Hybridautos können kostenlos parken. Die minimalistischen Zimmer haben ein Ikea-Feeling mit lebhaften Wandbildern von City-Szenen und lindgrünen Tönen.

Markieren Sie uns auf Facebook mit „Gefällt mir“ und erleben Sie Ihren besten Urlaub